Zur Hochzeit meiner Schwägerin im letzten Jahr brauchte ich ein Kleid. Und da hatte ich noch den Leinen-Seidenstoff für einen Tellerrock und einen uralten gemusterten schwarzen Jerseystoff, der gerade mal zum Tanktop reichte. Erst sollte es ein Zweiteiler werden, dann aber entschied ich mich das Bündchen vom Tanktop mit dem Tellerrock zu verbinden und so den Rock etwas länger werden zu lassen. Achja, da war noch die Spitze die ich mal vor Jahren gekauft hatte, die reichte gerade für die Ärmel. Mit meiner neuen Overlock war alles ruck-zuck zusammengenäht, und aus dem restlichen Rockstoff entstand ein Tuch, welches ich als Schal-Kragen angenäht habe. Wenn ich wollte könnte ich den Rock noch weiter runterziehen, so dass es wie ein Charleston-Kleid aussieht, aber das gefällt mir an mir nicht. So sitzt jetzt das Oberteil locker über dem Bündchen und ich hatte viel Spiel für die leckeren Kuchenstücke 🙂